Gegenüberstellung der Fahrerlaubnisklassen


Fahrerlaubnisklassen alt


Fahrerlaubnisklassen neu


1:


leistungsunbeschränkte Krafträder


A:


leistungsunbeschränkte Krafträder

 


1a:


Krafträder bis 25 kW, nicht mehr als 0,16 kW/kg

Erwerb der Klasse 1 nur möglich nach mind. 2jährigem Besitz der Klasse 1a und ausreichender Fahrpraxis (mind. 4000 km)

.


Berechtigung zum Führen leistungsunbeschränkter Krafträder erst nach mind. zwei Jahren Fahrerfahrung auf Krafträdern bis 25 kW, nicht mehr als 0,16 kW/kg "Direkteinstieg" in die unbeschränkte Klasse A ab 25 Jahren möglich

 


1b:


Krafträder bis 125 cm3, bis 11 kW; für 16- und 17jährige 80 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit


A1:


Inhalt unverändert

 


2:


Kfz über 7.500 kg
Züge mit mehr als drei Achsen


C:


Kfz über 3.500 kg mit Anhänger bis 750 kg

 

CE:

Kfz über 3.500 kg mit Anhänger über 750 kg

 


3:


Kfz bis 7.500 kg
Züge mit nicht mehr als 3 Achsen (d.h. es kann ein einachsiger Anhänger mitgeführt werden; Achsen mit einem Abstand von weniger als 1 m voneinander gelten als eine Achse)


B:


Kfz bis 3.500 kg mit Anhänger bis 750 kg
oder
mit Anhänger über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs und die zulässige Gesamtmasse des Zuges 3.500 kg nicht überschreiten

 


BE:


Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger, die nicht in die Klasse B fällt

 


C1:


Kfz zwischen 3.500 kg und 7.500 kg mit Anhänger bis 750 kg

 


C1E:


Kfz der Klasse C1 mit Anhänger über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs und die zul. Gesamtmasse der Kombination 12.000 kg nicht überschreiten

 


2,3:


je nach dem zulässigen Gesamtgewicht des Fahrzeugs und Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung in Kraftomnibussen


D:


Kfz mit mehr als 8 Plätzen

 


DE:


Kfz der Klasse D mit Anhänger über 750 kg

 


D1:


Kraftomnibusse mit mehr als 8, aber nicht mehr als 16 Sitzplätzen

 


D1E:


Kfz der Klasse D1 mit Anhänger über 750 kg sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs und die zulässige Gesamtmasse der Kombination 12.000 kg nicht überschreiten. Der Anhänger darf nicht zur Personenförderung verwendet werden.

 

  • Anhängerführerschein
    Für das Mitführen von Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg ist ein eigener Anhängerführerschein, die Klasse E, erforderlich. Eine vor allem für die Besitzer von Wohnwagen und Sportanhängern bedeutsame Ausnahme gibt es bei der Klasse B: Ein Führerschein dieser Klasse genügt auch bei Anhängern mit einer höheren zulässigen Gesamtmasse als 750 kg, wenn die zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht mehr als 3.500 kg beträgt und die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigt.

 

 

 



Hier finden sie uns

Anhänger-Park Lauber GmbH

Gottlieb-Daimler-Str. 8
59399 Olfen, B 235

Telefon: 02595 / 98040

Telefax: 02595 / 98041

lauber.olfen@t-online.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

8:30 bis 18:00

Samstag:

8:30 bis 13:00

Quad und ATV

 

Verkauf und Vermietung

 

Besuchen Sie uns auf

 

www.gero-powerquads.de

Alle Meldungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Angaben ohne Gewähr. Preisliche, optische und technische Änderungen vorbehalten.